MAHA Institut | Manuela Baier
Coaching für Bewusstes SEIN

Was dein Hausgeist dir sagen will!

                  

Geister – gibt’s doch gar nicht! Wirklich nicht? In manchen Ländern glaubt man fest an körperlose Wesen. Und weiß auch genau, wie mit ihnen umzugehen ist.

Ich konnte schon als Kind solche "interessanten Erfahrungen" machen und merkte auch bald, dass mich das nicht ängstigt. Gerade bin ich dabei einige besondere Erfahrungen mit Hausentstörungen in einem Buch niederzu-schreiben. Interessant sind manchmal die Recherchen danach; ein Kind  wurde in der Nacht oft schweissgebadet wach, litt oft unter Bauchweh. Durch das Kinderzimmer führend nahm ich eine Art Seelenstraße wahr. Als ich deren Weg zurückverfolgte waren schemenhaft einige Galgen erkennbar. Nachdem ich das den Klienten erzählte, sagten diese "komisch der Hügel hinter dem Haus heißt Galgenberg; wir wissen aber nicht warum".

Oder eine Couch auf die sich nie jemand setzen wollte; dort nahm ich Kelten sitzend in Fellen bekleidet wahr (die Couch war neu und mit Fellen dekoriert). Im Bett nebenan lag der Anführer der Kelten mit starker Verletzung am Rücken. Ich erfuhr erst danach, dass der Ehemann nachts oft unter starken Rückenschmerzen leidet, die tagsüber weniger sind. Die Schmerzen waren nach der Harmonisierung dann zeitnah weg. Auch die Couch wurde danach genutzt. 

Ob das ein Autohaus war, dass nicht lief, ein privat gekauftes Haus, Baugrund, eine Wohnung, Praxis, Geschäft oder auch Restaurant. Alle hatten ihre ganz eigene Geschichte.

Doch nicht nur sogenannte "Geister" können ein Haus stören. Ebenso können geomantische Irritationen, Elektrosmog usw einen Störbereich darstellen.

Ganz besonders auch die gelebte Energie der Vorbewohner. Stattgefundene Trennungen können in einer Wohnung oder einem Haus zu dem Phänomen führen, dass beinahe jeder neue Bewohner das gleiche Schicksal erleidet.

Ein vielleicht interessanter Hinweis: schon ab 3 Stunden auf einem schon mal "besessenen" Stuhl kann es zur Übernahme der Energie des Vor"sitzenden" kommen (auch Krankheitsübernahme).Das von manchen unerklärbare veränderte Verhalten, wenn in ein "neues" Haus eingezogen wird. Oder wenn ein ganzer Ort seine alte Geschichte auf seine Bewohner ablädt und diese alten Schwingungen sich verbinden mit deren Geschichten und all das zusammen zu wirken beginnt.

All dies ist für mich dann sichtbar, wenn ich den Auftrag für eine sogenannte Haus-, oder Ortsentstörung erhalte, dann beginnen diese Räume, Orte und Häuser zu "sprechen", und manchmal recht laut.

Was dabei gesehen werden kann, kann auch aufgelöst werden. Alleine ein Rutengang und/oder räuchern reicht hierbei bei weitem nicht aus. Fördert manchmal sogar, dass es noch schlimmer wird. Selbst ein gutes Computer-programm kann die Geschichten nicht gänzlich so erfassen.

Wann immer das Gefühl aufkommt, dass es bei Ihnen "Spukt", bin ich gerne für sie da.

Für meine harmonisierende Tätigkeit benötige ich nach erteiltem Auftrag einen Lageplan der Fläche (allumfänglich), mit dem ich dann bis unter den betroffenen Bereich (z.B. Gebäude/Stall/Weide/Grundstück, etc) und dessen Umgebung schauen und klärend wirken kann. Jeder cm zählt.

Das Honorar wird hierbei nach qm und Aufwand berechnet.

Extras können auch gebucht werden: so kann auf Wunsch zum Abschluss der Reinigung eine eigene gewünschte Energieschwingung verankert werden.